Dienstag, April 23, 2024
StartNachrichtenGründungsradar 2022: Platz 1 für HM und SCE

Gründungsradar 2022: Platz 1 für HM und SCE

Mit Platz 1 aller großen deutschen Hochschulen und Universitäten zeichnet der Gründungsradar 2022 die HM und ihr Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) aus.

Die Hochschule München (HM) und ihr Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) belegen die Spitzenposition beim Gründungsradar 2022 in der Kategorie „Große Hochschulen“ (über 15.000 Studierende). Laut Bewertung des Gründungsradars 2022 gelingt der Hochschule München der Sprung auf Platz 1 mit exzellenten Ergebnissen in allen Bereichen und 58,9 von möglichen 60 Punkten. Im Gründungsradar 2020 lag die HM noch auf dem zweiten Platz.

„Wir sind sehr glücklich und auch stolz über diese Bestätigung unserer Vorreiter-Rolle bei der Gründungsförderung in der deutschen Hochschul- und Universitätslandschaft“, freut sich HM-Präsident Prof. Dr. Martin Leitner über den Erfolg. „Besonders haben mich die exzellenten Bewertungen der HM in der Breite, also in allen sieben Bausteinen gefreut. Dennoch denken wir gar nicht daran uns zurückzulehnen“, führt er weiter aus, „denn eines macht das Gründungsradar-Ranking auch deutlich: Die Dichte an der Spitze ist hoch und es gibt viele sehr gute Universitäten und HAWs, die in Entrepreneurship-Lehre, Gründung und Transfer Außerordentliches leisten.“

„Das Ranking macht auch deutlich, wie gut wir unsere Rolle und unser Selbstverständnis als entrepreneurial Hochschule im Münchner Innovationsökosystem ausfüllen können“, ergänzt Prof. Dr. Thomas Stumpp, Vizepräsident Wirtschaft an der HM. „Wir wollen gemeinsam mit unseren Partner:innen Brücken bauen, von der Wissenschaft zur Wirtschaft genauso wie zur Zivilgesellschaft. Das gelingt einerseits durch die Gründung von Start-ups, aber auch durch unternehmerisch denkende Arbeitnehmer:innen und gut ausgebildete Spezialist:innen im Technologie- und Ideen-Transfer in dieser Wirtschaftsmetropole.“

„Wir sehen das Ranking als Aufforderung, gemeinsam mit möglichst allen Hochschulen und Universitäten die wichtigen Themen Entrepreneurship und Gründung weiter in die Breite zu tragen“, fasst Prof. Dr. Klaus Sailer, CEO des SCE, zusammen. „Im letzten Jahr haben wir das 20jährige Bestehen des Strascheg Centers an der HM gefeiert und wir haben viel erreicht in dieser Zeit. Mittlerweile sind wir mit unseren Partnern sowohl regional und zunehmend auch international zu einem verbundenen Start-up-Ökosystem zusammengewachsen und wir laden alle ein mitzumachen, gemeinsam Impact zu erzeugen und unternehmerische Antworten zu suchen für die nicht geringen Herausforderungen, vor denen wir im Kleinen wie im Großen stehen.“

Bereits zum sechsten Mal untersuchte der Gründungsradar 2022 des Stifterverbands qualitativ und quantitativ die Güte der Gründungsförderung an deutschen Hochschulen, differenziert nach großen, mittleren und kleinen Hochschulen und Universitäten. Er ist das wichtigste Ranking für Gründung und Entrepreneurship in Deutschland. Nach 2012 und 2016 belegt die HM mit ihrem Entrepreneurship Center SCE 2022 bereits insgesamt zum dritten Mal die Spitzenposition.

Spitzenposition bei großen Hochschulen und Universitäten
Im letzten Gründungsradar-Ranking von 2020 belegten HM und SCE mit 57,0 Punkten und damit einem Rückstand von 0,24 Punkten denkbar knapp nach dem Sieger den zweiten Platz. 2022 rückt sie mit 58,9 von 60 möglichen Punkten auf die Spitzenposition aller großen Hochschulen und Universitäten. Platz 2 und 3 belegen in der Kategorie der großen Hochschulen die Universität des Saarlandes und die Universität Potsdam; beide vor der Siegerin des letzten Gründungsradars 2020, der Technischen Universität München (TUM), die damit Platz 4 belegt.

Seit dem ersten Gründungsradar 2012 haben Hochschule München (HM) und SCE jeweils drei Mal den ersten und drei Mal den zweiten Platz in der Kategorie große Hochschulen und Universitäten belegt. Die Dichte im Spitzenfeld ist dabei weiterhin hoch.

Der Gründungsradar von Stifterverband und BMWK
Der Gründungsradar wird regelmäßig vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft (Stifterverband) in Kooperation mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) erstellt. Das Projekt wird zudem von der Marga und Kurt Möllgaard-Stiftung unterstützt. Die Studienreihe wird seit 2012 im etwa zweijährigen Turnus durchgeführt. Knapp 62% aller deutschen Universitäten und Hochschulen nehmen daran teil. 2022 bestand die maximale Gesamtzahl von 60 Punkte aus: 1.Gründungsverankerung, 2. Gründungssensibilisierung, 3. Gründungsqualifizierung, 4. Gründungsunterstützung, 5. Gründungsaktivitäten, 6. Monitoring und Evaluation in Gründungsförderung und 7. Netzwerkarbeit in Gründungsförderung.

Weitere Informationen zum aktuellen Ranking auf den Webseiten des Gründungsradar 2022.

Bild Unternehmerisches Denken und Handeln: Die HM und ihr Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) sind Spitzenreiter (Foto: Nicola Riva)

Quelle Hochschule München

wn24.eu
wn24.eu
wn24.eu ist ein deutschsprachiges Nachrichtenportal, das eine breite Palette an aktuellen Nachrichten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und Unterhaltung bietet. Mit einem erfahrenen Team von Journalisten und Redakteuren, die rund um die Uhr arbeiten, erhalten die Leser zuverlässige Informationen sowie Analysen und Kommentare zu wichtigen Themen aus aller Welt, um stets auf dem Laufenden zu bleiben und ein umfassendes Verständnis für die aktuellen Ereignisse zu erlangen.

Erhalte ab sofort alle wichtigen News des Tages um 19 Uhr kostenlos in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!