Sonntag, Mai 19, 2024
StartNachrichtenDGAP fordert härtere Russland-Sanktionen

DGAP fordert härtere Russland-Sanktionen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Leiter der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Guntram Wolff, hält noch schärfere Sanktionen gegen Russland für notwendig. „Wenn der Westen will, dass die Ukraine den Krieg gewinnt, muss er nicht nur die Waffenlieferungen und die finanzielle und humanitäre Unterstützung für die Ukraine aufrechterhalten“, schreibt Wolff in einem Gastbeitrag für die „Welt am Sonntag“.

„Er wird auch sein Sanktionssystem gegen Russland weiter verschärfen müssen, um auf die russische Anpassung zu reagieren. Schlupflöcher müssen geschlossen werden.“ Außerdem könnten „zusätzliche Sanktionen gegen den Iran, etwa zur Verringerung seiner Kapazitäten zur Herstellung von Drohnen, und die strenge Verfolgung von Briefkastenfirmen sowie Druck auf Drittländer“ Russlands militärische Fähigkeiten bremsen. „Die Ukraine benötigt weiterhin eine entschlossene und konsequente Unterstützung durch den Westen“, so der gelernte Volkswirt.


Foto: Finanzviertel von Moskau, über dts Nachrichtenagentur

Foto/Quelle: dts

wn24.eu
wn24.eu
wn24.eu ist ein deutschsprachiges Nachrichtenportal, das eine breite Palette an aktuellen Nachrichten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und Unterhaltung bietet. Mit einem erfahrenen Team von Journalisten und Redakteuren, die rund um die Uhr arbeiten, erhalten die Leser zuverlässige Informationen sowie Analysen und Kommentare zu wichtigen Themen aus aller Welt, um stets auf dem Laufenden zu bleiben und ein umfassendes Verständnis für die aktuellen Ereignisse zu erlangen.

Erhalte ab sofort alle wichtigen News des Tages um 19 Uhr kostenlos in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!