Montag, März 4, 2024
StartStartupsNinjaOne sichert sich eine Serie C-Finanzierung über 231,5 Millionen US-Dollar – angeführt...

NinjaOne sichert sich eine Serie C-Finanzierung über 231,5 Millionen US-Dollar – angeführt von ICONIQ Growth

Investition stärkt Kundenerfolg und Support, Produktinnovation und Wachstum, während die Kategorie Endpunkt-Management zunehmend Automatisierung integriert.

NinjaOne, eine führende IT-Plattform für Endpunktmanagement, Sicherheit und Transparenz, gab heute eine Finanzierungsrunde der Serie C in Höhe von 231,5 Millionen US-Dollar unter der Leitung von ICONIQ Growth bekannt. Frank Slootman, Chairman und CEO von Snowflake; sowie Amit Agarwal, President of Datadog; gehörten zu den Investoren in dieser Runde. Mit dieser Finanzierung ist Roy Luo, General Partner von ICONIQ Growth, dem Verwaltungsrat von NinjaOne beigetreten. NinjaOne wird von den Gründern geführt und hat seit dem ersten Kunden jedes Jahr an Tempo zugelegt, wie durch eine Wachstumsrate des jährlichen wiederkehrenden Umsatzes (ARR) von über 70 Prozent im Jahr 2023 deutlich wird. Diese Minderheitsbeteiligung bewertete das Unternehmen mit 1,9 Milliarden Dollar.

„Die Investition von ICONIQ Growth in NinjaOne wird dazu verwendet, unsere Kunden erfolgreicher zu machen. Wir verstärken unser Engagement im Kundensupport, investieren intensiv in Plattform- und Produktinnovationen, um mehr Anwendungsfälle zu lösen und zu automatisieren, und stellen sicher, dass das Unternehmen skalieren kann, um den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden“, sagte Sal Sferlazza, CEO und Founder von NinjaOne. „Wir erleben das Jahrzehnt der Endpunkte, angetrieben von einer Welle von Mitarbeiter:innen, die während und nach der Pandemie vermehrt auf Remote- und Hybridarbeit umgestiegen sind. Unabhängig davon, ob Sie ein MSP sind, der für die Führung und Sicherung von Geschäften anderer verantwortlich ist, oder ein CIO, der für ein Unternehmen zuständig ist, bergen Endpunkte sowohl erhebliche Risiken als auch Chancen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ICONIQ Growth, um den Erfolg unserer Kunden zu fördern.“

Endpunkte sind unverzichtbar für den Betrieb jedes Unternehmens, stellen jedoch gleichzeitig eine der größten Quellen für Risiken in Bezug auf Produktivität, Sicherheit und Kosten dar. Mehr als 50 Prozent der Mitarbeiter:innen nutzen täglich vier bis fünf Endpunkte. Allerdings geben erstaunliche 90 Prozent der Unternehmen an, nicht einmal alle Endpunkte aktiv überwachen zu können, laut einer Studie von Enterprise Strategy Group.

NinjaOne automatisiert die Endpunktverwaltung für mehr als 17.000 Kunden, die Transparenz, Sicherheit und Kontrolle benötigen. Ursprünglich im Jahr 2013 von Sferlazza und dem President sowie CFO Chris Matarese gegründet, um MSPs dabei zu helfen, sich von veralteten Lösungen im Bereich Remote Monitoring and Management (RMM) zu lösen, hat sich NinjaOne seither weiterentwickelt. Das Unternehmen verwaltet mittlerweile mehr als sieben Millionen Endpunkte für MSPs und IT-Teams. NinjaOne unterstützt Kunden in mehr als 80 Ländern, darunter Hello Fresh, Network Coverage, Nissan, Nvidia, Pabst Brewing Company, Prime Care Technologies, State of California und die University of Oxford. NinjaOne bietet jedem Kunden ein unbegrenztes und kostenfreies Onboarding sowie Training und Support.

ICONIQ Growth, der neueste Investor von NinjaOne, hat bereits in einige der weltweit größten Technologieunternehmen investiert, darunter Adyen, Datadog, Gitlab, Miro, Snowflake und andere. „Unter der herausragenden Führung von Sal und Chris hat NinjaOne beeindruckende Produktentwicklung gezeigt, was zu einem gesteigerten Marktanteil, geografischer Expansion und Kundenwachstum geführt hat“, sagte Roy Luo, General Partner bei ICONIQ Growth.“ „Wir freuen uns, ihre dynamische Energie, ihr konsequentes Streben nach Kundenerfolg und ihre fortlaufende Wachstumsrichtung über unsere globale Plattform zu unterstützen.“

„Die Verwaltung von Endpunkten war schon immer eine komplexe Herausforderung für IT-Teams. Mit den gegenwärtigen Trends im hybriden Arbeiten und der zunehmenden Verbreitung persönlicher mobiler Geräte wächst das Problem sowohl in Komplexität als auch im Umfang exponentiell“, erklärte Amit Agarwal, President of Datadog. „Sal und das NinjaOne-Team haben ein tiefes Verständnis für diese Herausforderungen und eine innovative Lösung entwickelt, die viele davon für IT-Teams bewältigt. Als Investor freue ich mich sehr, daran teilzunehmen.“

Die NinjaOne-Plattform deckt ein breites Spektrum an Anwendungsfällen ab und ist die am besten bewertete Software auf G2 in sieben Kategorien, einschließlich Endpunkt-Management, RMM und Patch-Management. NinjaOne bietet auch Endpunkt-Backup, Multi-Tenant MSP-Backup, Ein-Klick-Steuerung für Remote-Support und lässt sich mit Dutzenden von IT- und Sicherheitstechnologien integrieren.

*Enterprise Strategy Group, a division of TechTarget, Research Publication, Managing the Endpoint Vulnerability Gap: The Convergence of IT and Security to Reduce Exposure; Dave Gruber, Principal Analyst; Gabe Knuth, Senior Analyst; and Bill Lundell, Director of Syndicated Research; May 2023

Bild:Roy Luo

Quelle:PIABO PR GmbH

wn24.eu
wn24.eu
wn24.eu ist ein deutschsprachiges Nachrichtenportal, das eine breite Palette an aktuellen Nachrichten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und Unterhaltung bietet. Mit einem erfahrenen Team von Journalisten und Redakteuren, die rund um die Uhr arbeiten, erhalten die Leser zuverlässige Informationen sowie Analysen und Kommentare zu wichtigen Themen aus aller Welt, um stets auf dem Laufenden zu bleiben und ein umfassendes Verständnis für die aktuellen Ereignisse zu erlangen.

Erhalte ab sofort alle wichtigen News des Tages um 19 Uhr kostenlos in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!