Sonntag, Mai 19, 2024
StartNachrichtenLondon zweifelt an Durchschlagskraft neuer russischer Offensiven

London zweifelt an Durchschlagskraft neuer russischer Offensiven

London/Moskau/Kiew (dts Nachrichtenagentur) – Der britische Militärgeheimdienst zweifelt an der Durchschlagskraft neuer russischer Offensiven in der Ukraine. Russland versuche bereits seit Anfang Januar, größere Offensivoperationen wieder aufzunehmen, heißt es im Lagebericht vom Dienstagmorgen.

Operatives Ziel sei es wohl, die verbleibenden von der Ukraine gehaltenen Teile des Gebiets Donezk zu erobern. Russischen Streitkräften sei es aber nur gelungen, einige hundert Meter Territorium pro Woche zu erobern, so die Briten. Das liegt demnach daran, dass es Russland inzwischen an Munition und Einheiten mangele, die für erfolgreiche Offensiven erforderlich seien. Die russische Führung werde wahrscheinlich weiterhin weitreichende Fortschritte fordern, heißt es im Lagebericht weiter.

Es bleibe dabei unwahrscheinlich, dass die Russen in den kommenden Wochen die Kräfte aufbauen könnten, die erforderlich seien, um den Ausgang des Krieges maßgeblich zu beeinflussen.


Foto: Frontverlauf in der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur

Foto/Quelle: dts

wn24.eu
wn24.eu
wn24.eu ist ein deutschsprachiges Nachrichtenportal, das eine breite Palette an aktuellen Nachrichten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und Unterhaltung bietet. Mit einem erfahrenen Team von Journalisten und Redakteuren, die rund um die Uhr arbeiten, erhalten die Leser zuverlässige Informationen sowie Analysen und Kommentare zu wichtigen Themen aus aller Welt, um stets auf dem Laufenden zu bleiben und ein umfassendes Verständnis für die aktuellen Ereignisse zu erlangen.

Erhalte ab sofort alle wichtigen News des Tages um 19 Uhr kostenlos in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!