Montag, Juli 15, 2024
StartMeldungDCMN Insights: Die Auswirkungen des neuen deutschen Kabel-TV-Gesetzes auf die Werbelandschaft

DCMN Insights: Die Auswirkungen des neuen deutschen Kabel-TV-Gesetzes auf die Werbelandschaft

Am 1. Juli 2024 tritt in Deutschland eine bedeutende Änderung des Telekommunikationsgesetzes (TKG-Novelle) in Kraft, die es Vermietern untersagt, Kabel-TV-Gebühren auf Mieter umzulegen, auch bekannt als Nebenkostenprivileg. Diese Neuerung wird die TV-Werbelandschaft in Deutschland dramatisch verändern, da die Zuschauer künftig die Freiheit haben, ihre TV-Anbieter selbst zu wählen oder auf alternative Übertragungstechnologien wie Streaming-Dienste und terrestrisches Fernsehen umzusteigen. Dies könnte zu einem Rückgang der traditionellen Kabel-TV-Zuschauer führen. Deshalb hat DCMN einmal bei 2001 Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland nachgefragt, ob sie sich schon um einen neuen TV-Anbieter gekümmert haben oder welche Möglichkeiten in Betracht gezogen werden.

Wichtige Erkenntnisse der DCMN Insights-Umfrage:

38 Prozent der Zuschauerinnen und Zuschauer in Deutschland geben an, von der neuen Gesetzgebung betroffen zu sein

46 Prozent haben bereits neue TV-Verträge abgeschlossen

30 Prozent prüfen noch ihre Optionen bei den TV-Anbietern

20 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher planen nicht, einen TV-Dienst zu beantragen

Neue Freiheiten beim Fernsehen

Mit der Möglichkeit, ihren TV-Anbieter zu wählen, haben fast die Hälfte der von dem neuen Gesetz Betroffenen bereits Verträge unterzeichnet – 46 Prozent. Im Gegensatz dazu wägen 30 Prozent noch ihre Optionen ab und erkunden die Vielzahl der verfügbaren Dienste. Dies deutet auf eine signifikante Veränderung im Verbraucherverhalten und ein großes Interesse an der neu gewonnenen Freiheit hin, das Seherlebnis zu personalisieren.

Beliebtheit der TV-Anbieter: Telekom und Vodafone an der Spitze

Unter denen, die ihre Wahl getroffen haben, führen Telekom und Vodafone mit jeweils 22 Prozent der Präferenzen. Netflix folgt mit 12 Prozent und Amazon Prime Video wird von 9 Prozent bevorzugt. Interessanterweise hat Apple TV+ besonderen Anklang bei der Altersgruppe 25-29 gefunden, was einen jungen Trend zu neueren, technikzentrierten Plattformen zeigt.

Vielfältige TV-Optionen: Streaming-Dienste vorne

Für diejenigen, die sich noch nicht entschieden haben, sind abonnementbasierte Streaming-Dienste mit 34 Prozent die beliebteste Wahl. Hybride Lösungen, die Streaming mit traditionellen TV-Diensten kombinieren, ziehen 24 Prozent an, und 23 Prozent tendieren zu Breitbandanbietern. Diese Vielfalt unterstreicht die unterschiedlichen Bedürfnisse und Vorlieben der Zuschauerinnen und Zuschauer in Deutschland.

Entscheidungsfaktoren: Preis, Qualität und Benutzerfreundlichkeit

Bei der Auswahl eines TV-Anbieters stehen drei Hauptfaktoren im Vordergrund: Preis (66 Prozent), Qualität (63 Prozent) und Benutzerfreundlichkeit (35 Prozent). Die Umfrage hebt die Bedeutung dieser Elemente hervor, da die Verbraucherinnen und Verbraucher Wert auf günstige Angebote, hervorragenden Service und einfache Nutzung legen.

Strategische Partnerschaften und Lokale Einblicke: Schlüssel zum Erfolg

Strategische Partnerschaften mit lokalen Streaming-Diensten und Plattformen können Werbetreibenden wertvolle Einblicke in den deutschen Markt bieten. Die Zusammenarbeit mit Diensten wie ARD Mediathek oder ZDF Mediathek kann Marken helfen, ihre Inhalte an lokale Geschmäcker und Vorlieben anzupassen und so eine wirkungsvollere Werbestrategie zu gewährleisten. Das Verständnis lokaler kultureller Nuancen und Zuschauergewohnheiten wird entscheidend sein, um resonante und effektive Werbekampagnen zu erstellen.

Matthias Riedl von DCMN betont die Bedeutung der bevorstehenden Änderungen im deutschen Kabel-TV-Gesetz für Werbetreibende. „Mit dem Rückgang der traditionellen TV-Zuschauerzahlen ist es entscheidend, dass Marken sich auf digitale und Streaming-Plattformen umstellen. Durch die Nutzung fortschrittlicher Zielgruppenansprache und innovativer Werbeformate können Werbetreibende sicherstellen, dass ihre Botschaften bei ihrem Publikum tiefgehender ankommen. Strategische lokale Partnerschaften werden ebenfalls entscheidend sein, um die sich wandelnden Präferenzen der Zuschauerinnen und Zuschauer in Deutschland zu verstehen und zu nutzen.“

Innovative Werbeformate: Anpassung an On-Demand-Sehgewohnheiten

Neben zielgerichteter Werbung wird es unerlässlich sein, innovative Werbeformate zu nutzen, die sich an die On-Demand-Sehgewohnheiten anpassen. Interaktive Anzeigen, die die Zuschauer durch anklickbare Elemente oder interaktive Geschichten einbeziehen, können das Nutzerengagement erheblich steigern. Markenintegrationen innerhalb beliebter deutscher Streaming-Serien können ebenfalls nahtlose und weniger aufdringliche Werbeerlebnisse schaffen.

Das neue Gesetz, das Zuschauerinnen und Zuschauern in Deutschland die Wahl ihres TV-Anbieters ermöglicht, verändert die Medienlandschaft. Während die Verbraucher ihre Optionen prüfen, müssen die Anbieter wettbewerbsfähige Preise, hochwertigen Service und benutzerfreundliche Schnittstellen priorisieren, um Kunden zu gewinnen und zu halten. Der Trend zu personalisierten und flexiblen Seherlebnissen ist klar, und es wird spannend sein zu sehen, wie sich der Markt als Reaktion auf diese Veränderungen entwickelt. DCMN ist als Marketing-Agentur darauf spezialisiert, sich den Veränderungen in der Medienlandschaft anzupassen und komplexe Mediapläne für den neuen TV-Markt zu erstellen.

Methodik der Umfrage:

Die vorliegenden Ergebnisse basieren auf einer Online-Befragung, die im Juni 2024 im Auftrag von DCMN durchgeführt wurde. Dabei wurden insgesamt 2001 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland befragt. Die Befragung erfolgte durch ein Online-Interview, das darauf abzielte, repräsentative Einblicke in die Meinungen und Einstellungen der deutschen Bevölkerung zu erhalten. Diese Umfrage ist Teil des monatlichen DCMN Brand Trackers mit einer stabilen Struktur und über 300 Marken aus 20 Branchen.

Stichprobenbeschreibung:

Zielgruppe: Bevölkerung in Deutschland zwischen 25 und 55 Jahren

Anzahl der Befragten: 2001

Zeitraum der Befragung: Juni 2024

Durchführungsart: Online-Interview

Stichprobenziehung und Repräsentativität: Die Stichprobe wurde so gestaltet, dass sie hinsichtlich der demografischen Merkmale (Geschlecht, Alter, Region, Bildung) repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ist. Die Teilnehmer wurden aus einem bestehenden Online-Panel rekrutiert, welches regelmäßig aktualisiert und gepflegt wird, um eine möglichst genaue Abbildung der Grundgesamtheit zu gewährleisten.

Bild:Welchen Anbierter haben Sie für TV-Dienste gewählt? (c) DCMN

Quelle:DCMN GmbH

wn24.eu
wn24.eu
wn24.eu ist ein deutschsprachiges Nachrichtenportal, das eine breite Palette an aktuellen Nachrichten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und Unterhaltung bietet. Mit einem erfahrenen Team von Journalisten und Redakteuren, die rund um die Uhr arbeiten, erhalten die Leser zuverlässige Informationen sowie Analysen und Kommentare zu wichtigen Themen aus aller Welt, um stets auf dem Laufenden zu bleiben und ein umfassendes Verständnis für die aktuellen Ereignisse zu erlangen.

Erhalte ab sofort alle wichtigen News des Tages um 19 Uhr kostenlos in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!